Zirkuswoche 2. - 6. Juli 2018, Schuljahr 2017/2018

Tagesbericht vom Freitag, 6. Juli 2018, Nachmittags- und Abendvorstellung

Die beiden Hauptvorstellungen waren ein voller Erfolg! Das Publikum war von allen Auftritten begeistert und hat zahlreich Applaus gespendet.

Die Sandwiches und der Eistee Lemon haben den Leuten hervorragend geschmeckt. Ausserdem gab es Popcorn, Clowngüetzis und Schleckzeug-Spiesse sowie ganz viele Glacesorten.

Für die Eltern, Kinder und Lehrpersonen war es ein toller Schulabschluss mit dem Zirkus-Balloni.
Nun gehen alle Beteiligten in die verdienten Sommerferien und das Presseteam bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern und wünscht eine erholsame Ferienzeit.

Für das Presseteam im Einsatz standen in dieser Woche:
Darmila S., Adrian L., Renato A., Noel N., Lara F., Levi K. und Y. Mollet

Besten Dank auch an S. Fuhrer für das Hochladen unserer Beiträge auf die Homepage.


Tagesbericht vom Freitag, 6. Juli 2018, Hauptprobe

Bei strömendem Regen fand die Hauptprobe statt.

Zum ersten Mal konnten die Kinder und Jugendlichen die Auftritte ihrer Kolleginnen und Kollegen bestaunen. Mit tosendem Applaus wurden alle Nummern gefeiert. Natürlich gab es kleine Pannen oder Abläufe, die noch nicht fehlerfrei funktionierten. Dies hat jedoch niemanden gestört, alle waren froh, durfte nun gezeigt werden, was während vier Tagen mit viel Fleiss und Einsatz einstudiert wurde. Alle Beteiligten freuen sich nun auf den Auftritt heute Abend, endlich vor versammeltem Publikum!

Folgend einige Bilder der Hauptprobe…

Die Hauptprobe beginnt
Die Hauptprobe beginnt
Die Tiger werden losgelassen
Die Tiger werden losgelassen
Schweden - Schweiz: wer gewinnt wohl
Schweden - Schweiz: wer gewinnt wohl
Tanz und Slapstick in Kombination
Tanz und Slapstick in Kombination
Sänger zwischen Vertikaltuch und Seiltanz
Sänger zwischen Vertikaltuch und Seiltanz
Der Flug mit dem Minitrampolin
Der Flug mit dem Minitrampolin
Die Fakire laufen über die Scherben
Die Fakire laufen über die Scherben

Tagesbericht vom Donnerstag, 5. Juli 2018

Heute war das Presse Team in der Gruppe Akrobatik und bei den Clowns zu Besuch.

Die Akrobatik Gruppe führte uns ihre akrobatischen Tricks vor und man hat gesehen, dass sie sehr viel geübt haben. Sie hatten viel Spass am Turnen und konnten sehr viele Tricks. Bald waren sie schon fertig mit ihrer Aufführung und freuen sich nun sehr auf die Vorführung am Freitag.

Später gingen wir noch zu der Gruppe Clowns und diese hatte jede Menge spassige Ideen. Als erstes zeigten sie uns, was sie am Freitag alles präsentieren werden und sie brachten uns zum Lachen. Bei der Vorführung hatten sie sehr viel Spass und können es kaum erwarten, ihr Können dem Publikum am Freitag zu zeigen.

Letzte Proben vor dem morgigen Auftritt
Letzte Proben vor dem morgigen Auftritt
Die Clownnummer entsteht
Die Clownnummer entsteht

Ein Zirkusprojekt, ein gemeinsames Ziel

Morgen gilt es ernst. Die einzelnen Zirkusnummern sind einstudiert, die Kinder und Jugendlichen haben fleissig und mit grosser Motivation mitgearbeitet. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was es morgen Nachmittag und Abend alles zu bestaunen geben wird. Ganz viel Arbeit spielt sich auch neben der Bühne ab, so werden die kleinen und grösseren Zirkusstars von der Schminkgruppe für den grossen Auftritt gestylt werden, die Verpflegungsgruppe wird sich um das leibliche Wohl der Gäste kümmern und die Pressegruppe hilft überall mit, wo Unterstützung gebraucht werden wird, sei es bei den Requisiten oder der Technik. Der Zirkus funktioniert als Einheit, jede Person ist wichtig! Angefangen bei allen Kindern hin zu den Mitarbeitern des Zirkus-Balloni bis zu den Lehrpersonen und den Mitarbeitern der Jugendfachstelle Region Konolfingen. Nicht zu vergessen sind die Sponsoren, welche vorgängig oder innerhalb dieser Zirkuswoche gefunden werden konnten. Ohne diese Unterstützung wäre ein solches Zirkusprojekt gar nicht möglich! Vielen, vielen Dank an alle, die irgendwie am Gelingen des Zirkus beteiligten Personen.

Falls Sie Lust bekommen haben unseren Zirkus zu besuchen, kommen Sie morgen Nachmittag direkt zum Schulhaus Feltschen, es gibt noch diverse Tickets an der Kasse für die Vorstellung von 16.00 Uhr. Die ganze Schule Biglen freut sich über Ihren Besuch!

Die fleissige Schminkgruppe
Die fleissige Schminkgruppe
Jongleure in Aktion
Jongleure in Aktion
Die Verpflegung ist parat
Die Verpflegung ist parat

Tagesbericht vom Mittwoch, 4. Juli 2018

Heute war das Presseteam in der Küche auf Besuch und hat mit dem Küchenchef ein Interview gemacht. Ebenfalls hat das Presseteam geschaut, was es am Freitag alles zu essen gibt. Sie können sich auf Clownkekse, Sandwiches und andere leckere Sachen freuen, die das Küchenteam heute vorbereitet hat.

Die Schminkgruppe war heute beim Coiffeur „Haar im Glück“ und hat sich dort angeschaut, wie man sich professionell schminkt und die Haare macht.

Die anderen Gruppen sind fleissig am üben ihrer Zirkusnummern (siehe Video „Tag 3“).

Wir, die Schule Biglen, bedanken uns ganz herzlich bei der Jugendfachstelle Region Konolfingen (siehe Bilder der einzelnen Personen) für die tolle Zusammenarbeit und die Mithilfe in den verschiedenen Zirkusgruppen.

Heute Nachmittag haben alle Zirkusgruppen frei, morgen Donnerstag geht es weiter mit üben und ersten Proben der einzelnen Gruppen. Der Freitag rückt immer näher, wir freuen uns darauf…

Zirkus Balloni, Proben vom Mittwoch

Interview mit dem Chef der Kochgruppe

Das Verpflegungsteam gibt Vollgas
Das Verpflegungsteam gibt Vollgas
Die ausgestochenen Buttergüetzli
Die ausgestochenen Buttergüetzli
Die Clowns nehmen Form an
Die Clowns nehmen Form an
Viele Besucher - viele Clowngüetzli
Viele Besucher - viele Clowngüetzli
Welche Funktion die Glace wohl hat?
Welche Funktion die Glace wohl hat?

Tagesbericht vom Dienstag, 3. Juli 2018

An Tag 2 war die Pressegruppe auf einem Ausflug zur Tamedia AG in Bern. Zu Beginn trafen wir Christine Nydegger, die uns begrüsste, einen Film zur Tamedia AG zeigte und mithilfe einer Power-Point Präsentation erste Infos zum Unternehmen lieferte. Danach führte Sie uns zuerst ins Büro der BZ. Dort trafen wir den Ressortleiter Wolf Röcken, dem wir ein paar Fragen stellen durften:

Seit wann gibt es die BZ?
Die BZ gibt es seit 39 Jahren (1979).

Was haben Sie für Ziele bis 2020?
Im Raum Bern die umfassendste und die am schnellsten informierende Zeitung zu sein. Falls es keine Anfragen mehr gibt für gedruckte Zeitungen, werden nur noch Online Beiträge gemacht.

Hat man als LeserIn von Online-Zeitungen mehr Informationen als die LeserInnen der gedruckten Zeitungen? Gibt es einen Unterschied zwischen der Online- und der Zeitungsausgabe?
Als Online-Leser hast du alle Beiträge, die jemals Online gestellt worden sind, bei der Zeitung musst du die alte Ausgabe aufbewahren, um sie nochmals lesen zu können.
Dazu hat man bei der Zeitung ein Limit von 28 oder 32 Seiten, Online dagegen unlimitiert. Das heisst, in der Online-Zeitung hat man mehr Bilder, Infos usw.

Danach trafen wir Thomas Hagspihl, der mitverantwortlich für das Schreiben der Online-Zeitung ist.

Wie viel Rückstand haben Sie, sobald Sie eine Info bekommen haben, z.B. wenn ein Feuer ausbricht?
Wir sind schnell im Schreiben, das heisst, normalerweise haben wir zwischen 5 und 10 Minuten, es kann aber auch länger dauern, je nach Meldung oder Fehler im Text.
Falls man einen Fehler doch übersehen haben sollte, wird er schnellstmöglich korrigiert.

Später gingen wir noch ins Büro der Zeitung „Der Bund“, bei der wir Andreas Weidmann trafen, der verantwortlich für die erste Seite der Zeitung und die Tagesleitung ist.

Was sind Ihre Ziele bis 2020?
Dafür müsste ich den CEO fragen, aber ich werde versuchen, die Frage selbst zu beantworten. Ich denke, es wird 2020 noch Druckzeitungen haben aber 2030 könnte es dann anders aussehen.

Von wo bekommen Sie überhaupt die Infos für die Zeitung?
Die Infos vom Ausland bekommen wir durch eigene Leute, die im Ausland sind, oder durch Agenturen, die uns die Infos schicken. Im Land haben wir Journalisten, die Videos drehen oder Interviews machen und Infos sammeln.

Nachdem wir alle interviewt hatten und der Rundgang beendet war, bekamen wir von Frau Nydegger noch ein kleines Znüni. Danach ging es wieder zurück Richtung Biglen Bahnhof…

Fotos unsers Presseteams während dem Besuch in der Tamedia AG in Bern


Tagesbericht vom Montag, 2. Juli 2018

Der Start in die Projektwoche "Zirkus-Balloni"

Gestern wurde das Zirksuzelt mit vielen tatkräftigen HelferInnen erfolgreich aufgebaut (siehe Film "Zeltaufbau").

Heute Morgen trafen wir uns im Zirkuszelt, damit wir alles besprechen konnten und alle Kinder einen gemeinsamen Start erleben durften. Die SchülerInnen wurden ihren LeiterInnen zugeteilt, um danach gleich loszulegen. Der Start war in allen Gruppen erfolgreich. Schnell waren neue Tricks für den Zirkus gelernt. Der ganze Tag verlief reibungslos. Bereits sind erste Kunststücke und Filme gemacht, gezaubert und gespielt worden. Das Wetter spielte auch mit und morgen gehen bereits erste Gruppen auf Ausflüge (zum Beispiel nach Bern zur Tamedia AG, in die Badi oder auf den Ponyhof).

A. und R.

Der Zeltaufbau:

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.